Klammheimlich Kürzung der Asylbewerberleistung

Ab dem 17.3.2016 wurde nach Bundesgesetz die Asylbewerberleistung um bis 10 € pro Monat und Person gesenkt. (Asylpaket II)
Diese Leistungskürzung geht ohne Ausnahme und wurde sofort im Sozialamt für den Restmonat ausgerechnet und umgesetzt.
Begründung der Bundesregierung: Einsparung. Es wurden an den Teilbeträgen für Freizeit, Kultur, Bildung  Kürzungen vorgenommen.

Und das, obwohl das Bundeverfassungsgericht am 18.7.2012 festgestellt hatte, dass das menschenwürdige Existenzminimum für alle Menschen in Deutschland gleich sein muss.

Schreibe einen Kommentar