Jahresüberblick Nov. 2016 bis Nov. 2017

Bürgerinitiative „Respekt : Menschen!“ e.V.: Jahresüberblick Nov. 2016 bis Nov. 2017

Das Jahr war in der großen Politik gekennzeichnet durch die Abnahme des „Willkommens“ und die Zunahme der Anforderungen an die Flüchtlinge. Das am häufigste im Zusammenhang mit den Flüchtlingen genutzte Wort war „Abschiebung“, obwohl nur ein kleiner Teil ausgereist ist oder noch viel kleinerer Teil abgeschoben wurde oder zur Abschiebung ansteht. ( Bei einer Flüchtlingszahl von etwa 1800 gab es von Jauar bis August 2017  in LU 11 Abschiebungen und 87 Ausreisen, neuere Zahlen konnte Herr Eckelt nicht nennen.)
Es ist ein Klima von verstärkter Abwehr in der Gesellschaft entstanden. Wir merken es daran, dass nur noch wenig neue Ehrenamtliche hinzugekommen sind. Es gibt noch Spenden, aber nur äußerst zögerliche Wohnungsangebote. Die Ausreisen der Familien aus den Balkanländern sind weiter gegangen, es sind nur noch wenig hier.

Für die meisten Geflüchteten (und für uns) ist der Alltag der mühsamen Integration angebrochen. Es gibt sehr viel mehr offizielle Deutschkurse (wir müssen mit unseren Terminvorschlägen mehr als früher Rücksicht darauf nehmen). Es gibt den schwierigen Übergang vom Sozialamt zum Jobcenter, den Wildwuchs der Sprachkurse, Kindergeldantrag, die Mühen und Frustrationen der Wohnungssuche usw.
Continue reading „Jahresüberblick Nov. 2016 bis Nov. 2017“

22.10. Umsonstflohmarkt

Am Sonntag, den 22.10. von 11 bis 13 Uhr ist Umsonstflohmarkt in Rheingönheim, Halle Turnverein Frei Heil, Endstelle der Straßenbahn 6.

Am Freitag, den 20. 10. um 18 Uhr ist dort Abgabe der gespendeten Sachen (bitte kein Müll!).

Wie kommt man dahin: Rheingönheim, Hoher Weg gleich links vor Netto abbiegen, an der Straßenbahnschleife vorbei. Man kann gehen oder mit dem Auto fahren. Dort ist der Hintereingang zur Halle und auch ein Parkplatz.

Spendenübergabe

Spende 06-07-2015

Das Team der 7. Klassen der IGS Ludwigshafen-Gartenstadt beschäftigte sich in diesem Schuljahr mit dem Thema „Auf der Flucht“ und sammelte unter anderem Geld für Flüchtlinge.
Die IGS Gartenstadt bildet jahrgangsweise klassenübergreifend Teams, die sich im Projektunterricht mit bestimmten Themen auseinander setzen.
Das diesjährige Team der 7. Klassen nahm sich des Themas „Flüchtlinge“ an. Dabei wählten die Schülerinnen und Schüler verschiedene Schwerpunkte: Die Kochgruppe z. B. sammelte im Internet Rezepte aus Syrien und kochte sie nach. Die Theatergruppe entwickelte selbst ein kleines Theaterstück zu diesem Thema und führte es im Rahmen der Schultheaterwoche im Pfalzbau vor großem Publikum vor. Andere Gruppen überlegten sich, wie sie konkret Flüchtlingen in Ludwigshafen helfen können. Hier fand eine schulübergreifende Kleidersammlung statt, die anschließend der Kleiderkammer des Mehrgenerationenhauses in der Falkenstraße übergeben wurde. Außerdem wurden in einigen Pausen gespendeten Kuchen und Waffeln verkauft. Dabei wurden 225 € eingenommen.
Die Schüler beschlossen das Geld dem Verein „Bürgerinitiative Respekt Menschen!“ zu übergeben.
Am Ende des Schuljahres lud die Teamsprecherin Heike Reiß die Vorsitzende des Vereins „Bürgerinitiative Respekt: Menschen!“  e.V. , Marianne Speck, und Christel Aderhold in die Schule ein. Die Sprecherin der Schülergruppe, Katharina Moll übergab ihnen das Geld mit dem Auftrag, es für die Arbeit mit Kindern und jugendlichen  Flüchtlingen  zu verwenden. Vorher nutzten die Schüler die Gelegenheit, sich näher zu erkundigen, was die Initiative tut und was für Erfahrungen sie gemacht haben. Eine wichtige Frage zielte darauf ab, ob die Flüchtlinge Feinde haben, was das für Feinde sind, und woher die Feindschaft kommt.

2013 – 2015

Bürgerempfang der Landesregierung Rheinland-Pfalz im Februar 2015

Zu dem Bürgerempfang für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe aus dem ganzen Land waren auch Vertreter der Bürgerinitiative und des Café Asyls eingeladen.

 

27.9.2014: Tag des Flüchtlings

TagDesFl2014-IMG_6602 TagDesFl2014-IMG_6603 TagDesFl2014-IMG_6613

 

Can’t be silent

Am Sonntag, 8.12.2013, zeigten wir noch einmal den Film “Can’t be silent”.

 

Das SWR Fernsehen

war am Rampenweg und im Cafe Asyl und hat einen Beitrag zur Landesschau am 31.10.2013, 18.45 Uhr, gedreht.