Wir sammeln Spenden!

Wenn es jetzt kalt wird, ist die Hilfe nötiger denn je. Helfen auch Sie mit Ihrer Spende!

Die kurdische Stadt Kobanê an der syrisch-türkischen Grenze ist weltweit in den Schlagzeilen als Symbol des Widerstands gegen den IS-Terror. Der Häuserkampf in Kobanê zwang fast die gesamte Zivilbevölkerung zur Flucht. Die Flüchtlinge haben eine unbeschreibliche Gewalt erlebt. In den Flüchtlingslagern leben sie unter schlimmen Bedingungen. Trotz einer großen Hilfsbereitschaft der einheimischen Bevölkerung fehlt fast alles, was in der kalten Jahreszeit das Überleben sichert. Winterfeste Zelte, Nahrung, Medikamente und Kleidung werden gebraucht. Der Mangel ist groß.

Die Flüchtlinge brauchen dringend humanitäre Hilfe.

Viele Ludwigshafener haben Wurzeln in der Südost-Türkei, Verwandte und Freunde, die betroffen sind und oder vor Ort helfen. Auf Initiative von Stadtratsmitglied Ibrahim Yetkin hat sich eine Ludwigshafener Initiative gebildet, die versucht, Spenden zu sammeln.

„Allein aus dem kurdisch-syrischen Kanton Kobanê flohen mehr als 100.000 Menschen vor der IS-Terrormiliz. Unter den Flüchtlingen sind sehr viele Kinder, die auch ihre Eltern im Krieg verloren haben. Die Flüchtlinge in der Grenzregion um Kobanê, auf türkisch-kurdischer Seite in Suruc brauchen dringend unsere Unterstützung.“ appelliert Yetkin.

Wo die Spenden hingehen …

Alle Geldspenden, die wir einwerben, geben wir weiter an medico international, die vor Ort an der türkisch-syrischen Grenze in Surtuc aktiv sind:
https://medicointernational.exposure.co/warten-auf-zukunft

safe_image

medico international – WARTEN AUF ZUKUNFT on Exposure
medicointernational.exposure.co
Über Nacht war die kurdische Stadt Kobanê an der syrisch-türkischen Grenze weltweit in den Schlagzeilen. Ende September 2014 startete die dschihadistisch-salafistische Terrororganisation „Islamischer Stadt“ einen Großangriff auf die Stadt, die eines der…

Wir sammeln Spenden!